WER WIR SIND & WAS WIR WOLLEN

Wir sind Sozialisten. Das heißt, dass wir den Kapitalismus und all seine Institutionen durch eine Revolution zerschlagen wollen, um eine klassenlose Gesellschaft aufzubauen. Wir als sozialistische Basisgruppe sind ein Teil dieses Kampfes.

Grundlagenpapier

  • Banner-webside-berlin

Fluchtursachen bekämpfen – Aktionswoche!

Written by Rote Aktion Koeln on . Posted in Antifaschismus, Antikapitalismus, Antimilitarismus, Bundesweit, Internationale Solidarität

Die bundesweite Kampagne Fluchtursachen bekämpfen hat als Zwischenetappe vor der bundesweiten Demonstration am 29.Oktober in Nürnberg eine Aktionswoche vom 3.-9. Oktober beschlossen. In NRW werden wir uns mit weiteren revolutionären und antiimperialistischen Organisationen daran beteiligen:

Ob im Radio, in Talk-Shows, oder im Bundestag, überall wird über das sogenannte „Flüchtlingsproblem“ diskutiert. Es gibt zum einen die Schönredner und zum anderen die „besorgten Bürger“. Auch gibt es Menschen, die mit sehr viel Empathie versuchen, den Geflüchteten zu helfen. Die Medien betreiben regelrechte Hetze gegenüber den Menschen, welche vor Krieg, Perspektivlosigkeit, Armut und Hungersnot fliehen mussten. Faschisten gewinnen an Zustimmung, da nur einseitige Berichterstattung erfolgt. Bis heute wurde immer ein Sündenbock gesucht, der ausbadet was ihm andere eingebrockt haben. Die Mächtigen in unseren Staaten nutzen dies aus, um ihre Gräueltaten zu verdecken oder auch zu rechtfertigen, aber sie können die Wahrheit nicht manipulieren:

Es ist der Krieg, der Flüchtlinge schafft und nicht umgekehrt!
Wir in Europa sind verpflichtet, uns mit den betroffenen Menschen zu solidarisieren und die wahren Ursachen der Probleme zu benennen. Es sind die Banken und Konzerne im eigenen Land, welche Milliarden durch Waffenexporte erwirtschaften und von Krieg profitieren! Es ist das imperialistisch-kapitalistische System, was sich dadurch aufrechterhält, indem es Krisen erzeugt, Krieg führt, die Menschen spaltet und aufeinanderhetzt.
Aus diesem Grund rufen wir:

Fluchtursachen bekämpfen heißt Imperialismus bekämpfen! Beteiligt euch an der Aktionswoche!

Los geht’s am Montag, 3.10., mit einer gemeinsamen Anfahrt zur antifaschistischen Demonstration in Hamm „Schluss mit dem Nazischeiss“. Nachdem der dort geplante Aufmarsch von Faschisten abgesagt wurde, wollen wir als AntifaschistInnen nicht mehr ihre Routen blockieren, sondern selber durch die Straßen gehen und unsere Inhalte verbreiten! Treffpunkt in Köln ist um 9:10 vor dem Hauptbahnhof!

Am Mittwoch, 5.10., wollen wir gemeinsam möglichst viele Menschen mit Flyern und kurzen, mobilen Kundgebungen erreichen, um sie auf die Kampagne und die noch geplanten Aktionen aufmerksam zu machen. Treffpunkt ist um 18:00 am Wiener Platz!

Am Freitag, 7.10., wird es von uns einen etwas anderen Filmabend in der Alten Feuerwache (Melchiorstraße 3, direkt am Ebertplatz) geben: „My Escape“ erzählt die Geschichte von Flucht über die Mittelmeer- und Balkanroute aus den Smartphone-Kameras von Geflüchteten. Dazu wird es kleine Inputs zu Fluchtursachen und zur Lage der Geflüchteten in Deutschland geben, außerdem Getränke zum kleinen Preis und Möglichkeiten zur Diskussion! Kommt ab 18:00 in die Alte Feuerwache!

Zum Abschluss der Aktionswoche wird es am Samstag, 8.10., ab 14:00 auf dem Rudolfplatz eine Kundgebung geben: Fluchtursachen bekämpfen! Neben Redebeiträgen und Möglichkeiten der Diskussion wird es musikalische und theatralische Begleitung geben!

Trackback from your site.

Startups