WER WIR SIND & WAS WIR WOLLEN

Wir sind Sozialisten. Das heißt, dass wir den Kapitalismus und all seine Institutionen durch eine Revolution zerschlagen wollen, um eine klassenlose Gesellschaft aufzubauen. Wir als sozialistische Basisgruppe sind ein Teil dieses Kampfes.

Grundlagenpapier

  • Banner-webside-berlin

Nazis und Mörder sitzen im Staat!

Written by Rote Aktion on . Posted in Antifaschismus

Vor ca. einem Jahr kam es heraus. Die Neo-Nazi-Terror-Zelle „Nationalsozialistsicher Untergrund“ (NSU), hat über Jahre hinweg zehn Menschen, darunter neun MigrantInnen in ganz Deutschland ermordet und einen Anschlag mit einer Nagelbombe in Köln-Mülheim mit über 20 Verletzten durchgeführt – und ist in der ganzen Zeit nicht verhaftet worden. 

Jetzt ist die Verblüffung bei Medien und Politik groß und es wird viel über angebliche „Pannen“ und „Kommunikationsprobleme“ bei den Ermittlungen geredet. Aber wir glauben nicht an diese Geschichten.

Behörden und vor allem der Geheimdienst „Verfassungsschutz“ (VS) hat in seiner Aufgabe nicht „versagt“, er hat die Nazimörder aktiv unterstützt und ihre Strukturen mit aufgebaut!

Hier nur einige Beispiele:

  • Der NSU entstand als bewaffneter Arm aus dem „Thüringer Heimatschutz“ (THS). Der war durchsetzt von mindestens zehn bezahlten Spitzeln („V-Leuten“) des Staates. Es gab sogar eine gemeinsame Planungsstelle der Geheimdienste und Militärs für diese Organisation. Der Chef des THS hat vom Staat sogar 200.000 Mark für seine Tätigkeit bekommen.
  • Bei sechs von den neun Morden war ein Geheimdienst-Mitarbeiter direkt in der Nähe des Tatorts, bei einem sogar direkt am Tatort selbst. In seinem Dorf wurde er „klein Adolf“ genannt, weil er ein Nazi war. Gegen ihn wird nicht ermittelt. Noch heute arbeitet er für den Staat.
  • Der NSU hat mit einem umfangreichen Waffenlager gearbeitet (u. A. mit Sprengstoff aus Bundeswehrbeständen und anderen Kriegswaffen), sie haben Listen mit mehr als 10.000 Personen erstellt, die Ziele ihrer Anschläge sein sollten, sie haben die Tagesabläufe ihrer Opfer genau studiert, sie haben Wohnungen und Autos gemietet, mehr als 20 Banken ausgeraubt und neben den zehn Morden noch mehrere Anschläge verübt.

Wer glaubt ernsthaft, dass all das nur von drei Personen, die im Untergrund leben, organisiert werden konnte?

Der NSU waren nicht nur drei Personen, die im Untergrund lebten, der NSU ist ein gemeinsames Projekt der staatlichen Behörden und der deutschen Neonazis. Das heißt auch: Der NSU existiert noch.

Die Beamten im Staatsdienst, die all das veranlasst haben, sind heute zum Teil in andere Positionen versetzt worden, aber niemand wird wirklich als Verbrecher verfolgt. Es gibt noch nicht mal ein einziges Ermittlungsverfahren. Es wird sogar diskutiert ob Beate Zschäpe, die angeblich „letzte Überlebende des NSU“, die momentan im Gefängnis in Köln-Ossendorf sitzt, überhaupt verurteilt werden kann.

Der Staat trägt die Verantwortung für die Morde des NSU. Im Staatsapparat werden bis heute die Mittäter beschäftigt und ernährt.

Ins Gefängnis mit den Unterstützern und Mitgliedern des NSU

Ins Gefängnis mit den Verantwortlichen in den Behörden!

Kommt am Samstag, den 10. November zur Demonstration in Köln Chorweiler!

Mehr Infos?

Zur Demo:

http://vsaufloesen.noblogs.org

Zum NSU:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=SmC0qQA_qHc]

Trackback from your site.

Leave a comment

Startups