WER WIR SIND & WAS WIR WOLLEN

Wir sind Sozialisten. Das heißt, dass wir den Kapitalismus und all seine Institutionen durch eine Revolution zerschlagen wollen, um eine klassenlose Gesellschaft aufzubauen. Wir als sozialistische Basisgruppe sind ein Teil dieses Kampfes.

Grundlagenpapier

  • Banner-webside-berlin

Zurück ins Herz der Bestie! Gemeinsame Auswertung der Blockupy-Aktionstage

Written by Rote Aktion on . Posted in Antikapitalismus, Antirepression

 Vom 30. Mai bis 1. Juni 2013 fanden zum zweiten Mal die antikapitalistischen Blockupy-Aktionstage in der Bankenmetropole Frankfurt statt. Wie letztes Jahr bewegten sich tausende Menschen nach Frankfurt, um mit Blockade-Aktionen und Demonstrationen gegen kapitalistische Ausbeutung und die Diktatur der Banken und Konzerne zu protestieren. Zwar waren in diesem Jahr nicht alle Aktivitäten in Frankfurt im Vorhinein verboten worden; der deutsche Staat setzte aber unabhängig von allen Gerichtsurteilen, die die Großdemonstration am Samstag mitten durch die Frankfurter Bankenmeile erlaubten, härteste Repression gegen die gesamte Demonstration ein. Dadurch wurde zwar eine kämpferische Demonstration durch Frankfurt behindert, die staatliche Repression erzeugte aber gleichzeitig eine Welle der Solidarität und des kämpferischen Protests.

Kein Vergeben, kein Vergessen – Schulter an Schulter gegen Faschismus!

Written by Rote Aktion on . Posted in Antifaschismus, Antirepression

Etwa 2000 Menschen demonstrierten am Samstag durch die Innenstadt von Solingen zu dem Wohnviertel, wo vor 20 Jahren Neonazis mit einem Brandanschlag auf ein Wohnhaus fünf Anwohnerinnen – drei Kinder und zwei Frauen –  ermordeten. Dort hielt der Protestmarsch geschlossen eine Schweigeminute ab. Kein Vergeben, Kein Vergessen!

Podiumsdiskussion zur Polizeigewalt in Köln

Written by Rote Aktion on . Posted in Antifaschismus, Antirepression

Am Mittwoch, den 25.04.2013, fand die von „Kein Mensch ist illegal“ und dem Ermittlungsausschuss (EA) Köln veranstaltete Podiumsdiskussion „Polizeigewalt in Köln“ statt. Etwa 200 Besucher verfolgten die Beiträge von Betroffenen, dem EA und einem Kölner Anwalt, nachdem  vorher die „Kundgebung“ von 14 pro-Kölnern durch antifaschistiche Parolen verunmöglicht wurde.

Kundgebung zum Tag der politischen Gefangenen

Written by Rote Aktion on . Posted in Antirepression, Internationale Solidarität

Am 18. März ist der internationale Tag der politischen Gefangenen. An diesem Tag protestieren Menschen auf der ganzen Welt für die Freilassung der fortschrittlichen Kräfte, die für ihre politische Aktivität vom Repressionsapparat in den Knast gesteckt werden, und gegen staatliche Repression. Zu diesem Anlass versammelten sich fortschrittliche Kräfte in Köln für eine Kundgebung in Köln-Mülheim.

„Refugees Revolution Bus Tour“ und die Repression am 10.3 in Köln

Written by Rote Aktion on . Posted in Antirepression, Internationale Solidarität

Gestern (10.3.2013) wurden in Köln 19 Flüchtlinge der „Refugee Revolution Bus Tour“ und Unterstützer brutal verprügelt, mit Pfefferspray attackiert, in Isolationszellen gesperrt und in der Haftanstalt weiter schikaniert. Mehrere wurden verletzt, eine Person wurde von der Polizei bewusstlos geprügelt. Vorwand für diese Angriffe war eine Flyerverteilaktion auf dem Gelände des „Asylheims“ bzw. Flüchtlingslagers in der Geisselstraße in Köln-Ehrenfeld.

Demonstration: Freiheit für den Antifaschisten Deniz K.!

Written by Rote Aktion on . Posted in Antirepression

Das Antifaschistische Aktionsbündnis Nürnberg (AAB) rief für heute in Zusammenarbeit mit dem Solikomitee „Freiheit für Deniz!“ zu einer Demonstration unter dem Motto „Antifaschismus ist nicht kriminell! Gegen die Kriminalisierung antifaschistischer Initiativen! Freiheit für Deniz und alle politischen Gefangenen!“ in Nürnberg auf. Der Demonstration, die am Aufseßplatz nach einigen Redebeiträgen und einem Grußwort von Deniz loszog, wurde von Seiten der Stadt ein weiteres Mal der größte Teil der Route durch die Innenstadt verboten.

Startups